View Full Site (USA)  

#fabutahlous: Die hippe Kulturszene von Salt Lake City

UTAHS HAUPTSTADT HAT SO VIEL ZU BIETEN!
165.5 KM
4 Tage

Die Welt scheint irgendwie kleiner zu sein als früher: Zahlreiche Flugziele und die Gig-Economy lassen uns ganz leicht neue Orte erforschen und auf verschiedene Weisen miteinander in Kontakt treten. „Arbeit“ ist, wo der Laptop steht und „Zuhause“, wo Familie und Freunde sind. Sogar, wenn man diese Freunde nur über Social Media kennt. 

Salt Lake City, warum nicht? Während Sie noch am Flughafen auf das Gepäck warten, denken Sie wahrscheinlich schon darüber nach, was Sie wohl in Utahs Hauptstadt erwartet: Mormonen und Skifahren. Zugegebenermaßen gibt es dort beides aber Salt Lake City bietet mehr als nur eine Klischee-Kombination aus Religion und Wintersport. In den letzten Jahren hat die Stadt sich zu einer hippen Metropole am Fuß von ziemlich tollen Bergen gemausert.

Utahs urbanes Zentrum ist ein lebendiger und fortschrittlicher Ort voller Überraschungen und Widersprüche. Seine Geschichte vermischt sich mit dem heutigen Technologie-Boom und einer wachsenden Zahl von Newcomern, die die Stadt und ihre Umgebung mit anderen Augen sehen. Sie haben diesen Ort für sich als Alternative zu San Francisco, Chicago, Miami oder Los Angeles entdeckt und profitieren von niedrigen Lebenshaltungskosten, der vergleichsweise überschaubaren Stadtgröße und dem Outdoor-Lifestyle der unübersehbaren Berge. Als Folge entstehen immer mehr neue, kreative Lokalitäten, Bars, Brauereien sowie vegane und Slow Food Restaurants.

Sie haben sich also einen perfekten Zeitpunkt für einen Besuch von Salt Lake City ausgesucht. Um Ihnen das Kennenlernen der hippen Metropole Utahs zu erleichtern, haben wir Ideen für einen Aufenthalt von 4 Tagen voller Spaß, Bier, Bands, Bergzeiten, leckerem Essen und auch Utah-Besonderheiten (wie Ausflügen zu ziemlich wilden Orten an Tag vier) zusammengestellt. 

Sie werden sehen: Utah ist #fabutahlous!

Tag 1 1.3 KM
KÖSTLICHES, BÜCHER UND EINE FAHRRADTOUR DER BESONDEREN ART

Downtown Farmers Market

Samstags vormittags im Sommer (im Winter mit Indoor-Markt) treffen Sie im Pioneer Park inmitten von Salt Lake City auf eine bunte Mischung aus regionalen Erzeugern, Künstlern und Einheimischen. Probieren Sie sich durch die angebotenen Häppchen, beispielsweise den Cheddar „Barely Buzzed“ von der Beehive Cheese Company.

SLC Library

In der Stadtbibliothek können Sie mit dem gläsernen Fahrstuhl in das Atrium fahren und den Dachgarten mit Panoramablick über die Stadt genießen. An heißen Tagen bietet der Brunnen am Fuß der großen Treppe eine Abkühlung.

GREENbike SLC pub crawl

Mit einem Tagespass für Leihfahrräder können Sie bequem von einer Station zur nächsten fahren und dabei entspannt die Downtown-Szene mit ihren Bars entdecken. Unsere Lieblingsroute: Bibliothek > White Horse, Whiskey Street und Bodega > Copper Common, Bar X und Beer Bar > Squatters Pub und Brauerei > Bierstock. 

Um die hippe Szene Salt Lake Citys zu entdecken, beginnt man am besten am Downtown Farmers Market, wo lokale Züchter neben kunstfertigen Handwerkern verkaufen. Von hier aus können Sie sich auf den Weg durch die Stadt zur Bibliothek machen. Moment, Bibliothek? Ja, denn das schicke Gebäude bietet von seinem Dach aus einen umwerfenden Blick auf die Stadt. Unser Tipp: Fahren Sie mit dem gläsernen Aufzug. Danach können Sie sich direkt an der Bibliothek ein GREENbike-Leihfahrrad mieten und ganz entspannt von einer Bar zur nächsten radeln. 

Location-Vorschläge für einen tollen Tag:

Für Foodies: „HSL“ ist eine hippe neue Bar, die amerikanische Küche neu sowie gesund interpretiert und ganz besondere Cocktails für seine Gäste mixt.

Für Nachtschwärmer: „The Rest“ ist eine Bar und Restaurant, welche sich unter der Bar Bodega befindet. Ein echter Geheimtipp! Am besten nehmen Sie eine Reservierung vor oder fragen einfach freundlich „to go downstairs“.

Für Neugierige: Das Café „D’Bolla“, ganz in der Nähe der Bibliothek, serviert Ihnen einen außergewöhnlich hergestellten japanischen Syphon-Kaffee.


Tag 2 6.2 KM
BIER, SCHNAPS UND LIVEMUSIK

Bierverkostung in der Fisher Brewing Company

Die Tradition der Brauerei reicht bis 1884 zurück. Nachdem sie in Folge der Prohibition schließen musste, wurde sie 2017 vom Ur-Ur-Großenkel des ehemaligen Gründers wieder zum Leben erweckt und gilt heute als neuer Hotspot in der lokalen Brauerei-Szene. 

Schnapsbrennerei-Touren

Schnapsbrennen und Utah gehören einfach zusammen: Schon die ersten mormonischen Siedler verkauften ihren Whiskey namens Valley Tan an vorbeiziehende Waggon-Reisende. Dented Brick ist auf klare Spirituosen wie Rum, Wodka und Gin spezialisiert, während das Sugar House für Bourbon und Malzwhisky bekannt ist. Wer noch mehr Abwechslung möchte, der probiert den Brigham Rum der Distillery 36 oder Liköre von der Waterpocket Fold.

Am Kilby Court die Shows genießen

In diesem Club tummeln sich Menschen jeden Alters, um fröhliche Abende bei Indie-Musik zu verbringen. Der Ort besticht besonders durch seine winzige Bühne, den preiswerten Tickets und den Industrial Look.

Der Speicherbereich der Hauptstadt am Salt Lake bestand einst nur aus Industrielagern und Getreidesilos. Heute ist er bekannt für Brauereien, Brennereien und einer wachsenden Anzahl an Bars, Restaurants und Musikclubs. Das ehemalige Randgebiet beginnt an der 700 South und State Street. Während Sie noch bei Fishers Brewing Ihr Bier genießen, können Sie sich schon auf den Rest des Tages freuen: Eine Brennereibesichtigung mit Verkostung in der Dented Brick Distillery. Wenn es dunkel wird, begeben Sie sich zum Kilby Court. Die Tickets für den Veranstaltungsort, der insbesondere für seine Indie-Konzerte bekannt ist, sind günstig und lohnen sich an jedem Abend. 

Location-Vorschläge für einen tollen Tag:

Für Foodies: Bei „Meditrine“ bekommen Sie viele kleine Teller mit unglaublich köstlichem  Essen sowie eine große (und preiswerte) Weinkarte serviert.

Für Nachtschwärmer: Direkt nebenan ist „Water Witch“, der aktuelle Hotspot der Cocktail-Szene in der Hauptstadt.

Für Neugierige: Die Fisher Brewing Company bietet eine abwechselnde Auswahl der besten Food Trucks von Salt Lake City.


Tag 3 3 KM
BIZARRE SKULPTUREN, DINOSAURIER UND STERNENKLARE NÄCHTE

Gilgal Sculpture Garden

Gilgal Sculpture Garden war einst der Hinterhof von Thomas Battersby Child Jr., einem Geschäftsmann und Maurer, der 1963 verstarb. Seine volkstümlichen und teils biblisch inspirierten Skulpturen bieten eine kreative Auszeit in der quirligen Nachbarschaft.

Natural History Museum of Utah

Hier können Sie sich auf einen Spaziergang durch die verschiedenen Zeitalter Utahs - von den Dinosauriern bis zum heutigen Tag - begeben. Entdecken Sie die faszinierende Naturgeschichte des Bundesstaates!

Red Butte Garden

Auf den ausgedehnten Außenanlagen am Fuße des Salzsees finden Sie eine wunderschöne und gepflegte Grünanlage mit typischen Pflanzen in Utah und den perfekten Ort für ein Picknick im Schatten. Im Amphitheater des Gartens treten beliebte Künstler auf und sorgen für unvergessliche Nächte unter den Sternen.

Die Geschichte Utahs hat einige ungewöhnliche Werke diverser Künstler hervorgerufen. Im Gilgal Sculpture Garden können Sie eine Sammlung einzigartiger Skulpturen, darunter eine riesige Sphinx mit dem Kopf des Gründers der LDS-Kirche Joseph Smith, bestaunen. Das Natural History Museum of Utah ist buchstäblich ein Spaziergang durch die Geologie, Flora und Fauna des US-Bundesstaates. Nach dem Museumsbesuch bietet sich ein Abstecher in den Red Butte Garden an. Im Sommer ist er die Bühne für viele abwechslungsreiche Open Air-Konzerte. Genießen Sie einfach den Sonnenuntergang und den Sternenhimmel zu Musik von Bands wie Wilco, Decemberists und Portugal The Man. Bonus: In den Red Butte Garden können Sie problemlos Ihre Getränke mitnehmen. 

Location-Vorschläge für einen tollen Tag:

Für Foodies: „Rye“ ist ein leckeres Restaurant neben der Urban Lounge, einem beliebten Musikzentrum der Stadt.

Für Nachtschwärmer: Besuchen Sie die “Urban Lounge” oder gehen Sie zu „Dick N‘ Dixie’s“, einer gemütlichen Bar nebenan. Um den Block herum finden Sie auch die “Twilight Lounge”, eine Bar mit experimentellen Jazz-Events und einer kostenlosen Jukebox.

Für Neugierige: Wer die Musik der Red Butte Garden Show genießen will, sollte früh genug Tickets an der Kasse besorgen. Must-haves für einen gemütlichen Abend sind Bierkühler und Klappstühle.


Tag 4 155 KM
UTAH WIE AUS EINER ANDEREN WELT

Spiral Jetty / Sun Tunnels

Die Wüste westlich von Salt Lake City ist ein ziemlich trockener und auf den ersten Blick eher unfreundlicher Ort. Warum Sie ihn trotzdem besuchen sollten? Die „Spiral Jetty“, eine berühmte Installation des Erd-Künstlers Robert Smithson, liegt am Nordufer des Great Salt Lake. Weiter in der Wüste befinden sich die “Sonnentunnel” von Nancy Holt, die an Himmelskörpern und Gestirnen ausgerichtet sind.

Fifth Water Hot Springs

Egal zu welcher Jahreszeit: Die türkisfarbenen, natürlichen heißen Quellen sind immer ein Highlight. Kleiner Hinweis: Das Tragen von Badebekleidung ist hier Pflicht. 

Antelope Island State Park

Die Insel im südöstlichen Teil des Salt Lakes beheimatet eine vielfältige Flora und Fauna, unter anderem zahlreiche Wasservögel, Bisons und Antilopen. Auf Wanderwegen, die sich zwischen den freilebenden Wildtierherden schlängeln, können Sie den atemberaubenden Blick von der Insel genießen.

Salt Lake City ist schon ziemlich besonders, aber Utah hat noch viel mehr zu bieten! Deswegen haben wir Ihnen eine Auswahl an Tagesausflügen zusammengestellt. Sie werden jeweils nur eine Aktivität pro Tag durchführen können, aber unsere Empfehlungen führen Sie zu den schönsten Landschaften, coolsten Kunstwerken und seltsamsten Orten, die sich in einer fahrbaren Entfernung befinden und noch genügend Zeit für ein gemütliches Essen und Getränke am Abend bieten. Stehen Sie früh auf, packen Sie sich genügend Getränke und Snacks ein (zum Beispiel leckere Sandwiches von „Tony Caputo's Market & Deli“) und machen Sie sich auf ins Abenteuer! Denken Sie daran, genug Wasser im Gepäck zu haben und mit einem vollen Tank im Auto zu starten. Einige der Orte sind sehr abgelegen und nur mit schlechtem Handy-Empfang ausgestattet.

Location-Vorschläge für einen tollen Tag:

Für Foodies: Genießen Sie die ausgezeichnete Speise- und Weinkarte sowie schmackhafte Cocktails von „Copper Onion“ und lassen Sie den Tag entspannt ausklingen.

Für Nachtschwärmer: Besuchen Sie eine Show im „The State Room“, dem besten Musikzentrum Utahs. Die Bar „Purgatory“ ist der Treff für einen Schlummertrunk oder leckere Appetithäppchen zu jeder Uhrzeit.

Für Neugierige: Statten Sie auch dem „Golden Spike National Historic Site“ unbedingt einen Besuch ab.


Looking for more inspiration? View the full VisitUtah.com site (USA)